1000 Euro Spende an Grundschule Hahndorf und DLRG Goslar


Mit einem großen Dankeschön und mit zwei Schecks war Ralf Schiller, Geschäftsführer und Bäderbetriebsleiter des AQUANTIC in Goslar, am heutigen Dienstag zu Gast in der Grundschule Hahndorf. Bereits Anfang September fand das 24-Stunden-Schwimmen im AQUANTIC statt. Fast 600 Teilnehmer sind insgesamt über 2 Millionen Meter geschwommen. Das nicht nur, um den Rekord von 1998 zu brechen, sondern auch, um in der Region Gutes zu tun. Denn ein Teil des Reinerlöses soll als Spende innerhalb der Region bleiben.

Für die Grundschule Hahndorf, die als einzige Schule mit 17 Schülern an den Start ging, die zusammen 24.000 Meter erschwammen, nahm Schulleiterin Astrid Nitsch die Spende von 500 Euro für den Förderverein Grundschule Hahndorf entgegen. Damit soll der schulinterne Schwimmunterricht unterstützt werden. Eine weitere Spende in Höhe von 500 Euro erhielt die DLRG Goslar, für die der 1. Vorsitzende Michael Ebeling vor Ort war. Die DLRG erzielte den zweiten Platz in der Endlosstaffel und erschwamm mit 26 Schwimmern 251.350 Meter. Auch das ganzjährige Engagement für die Wasserrettung und die Ausbildung zum Rettungsschwimmer sind Argumente, die laut Schiller für eine Spende an die DLRG sprechen.

„Wir sind nach wie vor begeistert von der Resonanz beim zweiten 24-Stunden-Schwimmen“, so Schiller. „Umso mehr freut es uns, dass wir mit unserem Beitrag jetzt auch etwas zurückgeben können an die Aktiven dieser Veranstaltung.“ Auf die Frage, wann das Event wiederholt wird, gibt es noch keine konkrete Aussage. Nur: „Spaß hatten wir alle. Also werden wir sicherlich nicht wieder 20 Jahre auf eine Wiederholung warten.“

Zurück